Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

23.07.2018 Seit einigen Jahren schon fahren die Schüler und Schülerinnen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule bereits Ende der neunten Klasse auf Abschlussfahrt.

So auch zum Ende des letzten Schuljahres. Bereits am Sonntag vor der letzten Schulwoche traf man sich am frühen Morgen an der Bushaltestelle der Rimbacher Haupt- und Realschule. Gemeinsam mit den Klassenlehrkräften Elisabeth Dewald, Timo Menzel und Christiane Stechmann ging es für 35 Jugendliche mit dem Bus nach Hamburg. Nach einer problemlosen Fahrt begrüßte die Hansestadt die Rimbacher mit einer Fahrradsternfahrt, die schließlich zu einer Verzögerung der Ankunft um ca. eine halbe Stunde führte. Nach dem Einchecken und dem Bezug der Zimmer ging es für alle gleich weiter zu einem besonderen Abendessen. Im Achterbahnrestaurant „Schwerelos“ bekamen die Schülerinnen und Schüler Schnitzel, Hähnchengeschnetzeltes oder gefüllte Paprika noch im Topf serviert. Das Besondere ist nicht nur, dass man direkt aus dem Topf essen kann, sondern, dass die Gerichte durch ein Achterbahnsystem an den Tisch gefahren kommen.

Am ersten Tag im hohen Norden trafen sich alle nach dem Frühstück, um an die Landungsbrücken zu fahren. Dort stieg eine Stadtführerin zu, die den Busfahrer Peter Köstner, der sehr schnell fester Bestandteil der Rimbacher Gruppe war, sicher zu Hamburgs Sehenswürdigkeiten lotste. An der Elbphilharmonie vorbei, Richtung Alster, um eine Halt an der Außenalster zu machen, wo nicht nur die Reichen und Schönen wohnen, sondern man auch eine herrliche Aussicht genießen kann. Nach dem kurzen Stopp ging es weiter über Jungfernstieg zum Michel und auf die Reeperbahn, wo die Fahrt dann auch endete. Zu Fuß ging es einmal auf die „Große Freiheit“, zu Olivia Jones‘ Nachtclub und zur Davidwache. Nach einer kurzen Mittagspause liefen die Rimbacher wieder zu den Landungsbrücken, wo die gebuchte Hafenrundfahrt wartete. Mit dem Schiff an die großen Trockendocks und vorbei an den großen Containerschiffen, auf den Weg zur Speicherstadt, die leider nicht durchfahren werden konnte, weil in Hamburg extremes Niedrigwasser herrschte. Wieder am Hafen angekommen ging es noch durch den alten Elbtunnel auf die andere Elbseite, um von dort Fotos zu machen, bevor alle die verdiente Freizeit bei einem Einkaufsbummel in der Stadt genießen konnten.

Der Dienstag sollte ein entspannterer Tag werden: Nach dem Frühstück fuhren die Schülerinnen und Schüler mit dem Bus nach Timmendorfer Strand, wo sie zunächst das SeaLife besuchten und anschließend einige Stunden am Meer verbringen oder die Umgebung erkunden konnten. Abends ging es zurück auf die Reeperbahn und nach einem Besuch im Panoptikum, wo die Jugendlichen sich fleißig mit den berühmten Wachsfiguren fotografieren ließen, gab es zunächst Abendessen. Danach ging es für alle ins Musical „Heiße Ecke“, welches die Schülerinnen und Schüler binnen Sekunden sofort in seinen Bann zog. Begeistert ging es erst spät zurück ins Hostel.

Am Mittwoch machte sich die Gruppe auf den Weg nach Soltau, wo man gemeinsam den Heidepark besuchte. Durch Achterbahnen, Shows, Wildwasserbahn und Rafting waren die Jugendlichen den ganzen Tag unter freiem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein beschäftigt. Mit einem lachenden und eine weinenden Auge machten sich die Rimbacher donnerstags auf den Weg in die Heimat. Die einhellige Meinung war, dass die Fahrt eigentlich noch länger hätte dauern können. Dewald, Menzel und Stechmann können mit ihren Schülerinnen und Schülern auf eine gelungene Abschlussfahrt blicken, die nochmal alle für das letzte gemeinsame Schuljahr ein Stück näher zueinander gebracht hat. is